shkolaw.in.ua 1

Факультет української й іноземної філології та мистецтвознавства


Кафедра германської філології

„Друга іноземна мова (німецька)”

викладач Крайняк О. М.

Завдання для самостійної роботи


Завдання для четвертого курсу

I. Виконайте наступні завдання

Завдання 1. Перекладіть наступні речення на українську мову.

a) Die Farben werden über die Fläche richtig verteilt.

b) Der Musikstudent wird ein guter Geiger.

c) Mein Freund wird am Theatereingang um halb sieben sein.

d) Die grosse Lebensfreude ist in diesem Stück zum Ausdruck gebracht worden.

e)Vor der Premiere wird viel geprobt werden.

f) Die Handlung wird sehr interessant werden.
Завдання 2. Визначте часову форму цього речення, запишіть його у всіх формах пасива.

Das neue Theaterstück wird von dem Studentenensemble aufgeführt.
Завдання 3. Перекладіть наступні речення з залежним інфінітивом.

a) Er hat den Wunsch, ein guter Bühnenbildner zu werden.

b) Der Maler beschloss, die Skizzen aus dem Gedächnis zu zeichnen.

c) Die Studenten bekamen die Aufgabe, die Landschaftsbilder nach der Natur zu malen.

d) Der Regisseur versprach, seinen neuen Film zeitig zu beenden.
Завдання 4. Доповніть речення інфінітивною групою.

Зразок: Es ist schwer, (Deutsch lernen)

Es ist schwer Deutsh zu lernen.

a) Es ist möglich, (oft ins Bolschoi Theater gehen)

b) Es ist interessant, (Dokumentarfilme sehen)

c) Es ist nötig, (zur Probe rechtzeitig kommen)

Завдання 5. Замість крапок поставте сполучник um, statt, ohne. Перекладіть речення:

a) Der Maler fährt jeden Sonntag in den Wald, … nach der Natur zu zeichnen.

b) Wir wollen eine Ausstelung besuchen, … zu Hause zu sitzen.


c) Wir gehen morgen ins Theater, … das neue Lustspiel zu sehen.
Завдання 6. Напишіть наступні прикметники та прислівники в порівняльному та найвищому ступені.

Зразок: gut – besser – am besten

lang, gern, nah, klein
Завдання 7. Перекладіть речення на німецьку мову.

a) Die besten Rollen der Schauspieler wurden mit Preisen ausgezeichnet.

b) Im letzten Festival wurden viele gute Theaterstücke gezeigt.

c)Die Komödien finde ich interessanter als die Tragödien.

d) Das Bolschoi Theater ist das größte Theatergebäude in Moskau.
Завдання 8. Замініть займенник “свій” відповідними німецькими присвійними займениками.

a) Der Regisseur wurde für (свою) beste Regiearbeit sehr gelobt.

b) Wir legten (свої) Mäntel ab und bekamen zwei Garderobenmarken.

c) Er traf (свого) Freund in der Pause im Foyer.

d) Die Zuschauer haben sich von (своїх) Plätzen erhoben.
Завдання 9. Утворіть із двох простих речень складнопідрядне.

a) Die Aufnahmegruppe fährt im Sommer an die See. Ein neuer Film wird gedreht. (wo)

b) Die Probe wird eine Stunde später beginnen. Die Beleuchter sind mit ihrer Arbeit noch nicht fertig. (weil)

c) Ich weiß nicht. Ich werde Eintrittskarten für die Erstaufführung bekommen. (ob)

d) Es ist fünf Minuten Weg vom Majakowski-Platz bis zum Stanislawski-Theater. Das Stanislawski-Theater liegt in der Twerskaja-Strasse. (das)
II. Прочитайте текст і виконайте наступні завдання.
Die Regie Bertolt Brechts

(nach Helene Weigel)

Während der Proben sitzt Bertolt Brecht im Zuschauerraum. Seine Spielleitung ist unauffällig. Sein Eingreifen erfolgt fast unmerklich und stört nie die Arbeit, auch nicht durch Verbesserungsvorschläge.

Brecht gehört nicht zu den Regisseuren, die alles besser wissen als die Schauspieler. Dem Stück gegenüber nimmt er eine Haltung des „Nichtwissens" ein; er wartet ab. Man hat den Eindruck, dass Brecht sein eigenes Stück nicht kennt, keinen einzigen Salz. Und er will auch gar nicht wissen, was geschrieben ist, sondern wie das Geschriebene vom Schauspieler auf der Bühne gezeigt werden soll. Fragt zum Beispiel ein Schau­spieler; „Soll ich an dieser Stelle aufstehen?”, kommt nicht selten die typische Brecht-Antwort: „Das weiß ich nicht“. Brecht weiß es wirklich nicht, sondern findet es erst bei der Probe heraus.


Alles — Stellungen, Gänge, Gesten — dient Brecht dazu, die Geschichte des Stückes zu zeigen.

Brecht hat einmal geschrieben: „Das Wort des Dichters ist nicht heiliger, als es wahr ist. Das Theater ist nicht Dienerin des Dichters, sondern der Gesellschaft."

Auf Brechts Bühne muss alles „wahr" sein. Aber er hat eine besondere Wahrheit am liebsten, das heißt, wenn die Wahrheit als Entdeckung kommt. Er pflegt während des Spiels mit der ausgestreckten Hand strahlend auf irgendeinen Schauspieler zu zeigen, der gerade etwas Besonderes oder besonders Wichtiges der menschlichen Natur oder des menschlichen Zusammenlebens zeigt.

Die Belehrung, die das Theater gibt, muss auch unterhalten. Auf Brechts Bühne muss alles schön sein. Freilich sieht man das alles nicht immer auf den ersten Blick. Aber Brecht inszeniert seine Stücke so, dass man auch in der zehnten Vorstellung noch etwas Neues entdeckt. Die Stücke erscheinen reicher, je öfter man sie sieht.

Brecht spielt viel vor, jedoch nur ganz kleine Stückchen, um nichts Fertiges zu geben. Er schreibt nichts vor, sondern regt die Fantasie der Schauspieler an.

Brecht ist der dankbarste Zuschauer seiner Schau­spieler. Der Schauspieler hat das Recht auf Anerkennung einer guten Leistung. Ein Witz bleibt ein Witz, auch wenn er zum zwanzigsten Male gebracht wird. Der Schauspieler hat auch dann noch ein Recht auf ein Lachen, Er muss sonst annehmen, er habe den Witz diesmal schlecht gebracht.

Brecht versteht es, auf die Schauspieler einzugehen.Hat der Schauspieler einen „guten Tag", ist Brecht unersättlich; er holt aus ihm alles heraus, was möglich ist, aber fast unmerklich und ohne Mühe für den Schauspieler. Ist der Schauspieler schlecht aufgelegt, lässt ihn Brecht in Ruhe; er besteht nie auf etwas, was nicht leicht produziert werden kann. Brecht arbeitet konzentriert, aber nicht angestrengt. Seine Heiterkeit bei den Proben teilt sich den Schauspielern mit.

Пояснення до тексту


ist unauffällig – не кидається в очі

er pflegt – він має звичку

je öfter – чим частіше

еr schreibt nichts vor – він нічого не диктує (прописує)

еr muss sonst annehmen – Інакше він повинен припустити

Brecht versteht es, auf die Schauspieler einzugehen – Брехт знає підхід до акторів

ist der Schauspieler schlecht aufgelegt – якщо актор має поганий настрій

lässt ihn Brecht in Ruhe – залишає його Брехт в спокої

er besteht nie auf etwas – він ніколи не наполягає

III. Завдання до тексту.
Завдання 1. Випишіть із текста речення в пасиві.

подчеркните сказуемое, укажите его временную форму, переведите предложение.

Завдання 2. Випишіть із текста 1 реченнч з інфінітивним зворотом і перекладіть його на українську мову.

Завдання 3. Випишіть із текста складнопідрядні речення і перекладіть їх на українську мову.


III. Виконайте тестове завдання:
1 Sie gehen zu …

a) Müllers; b) die Müllers; c) den Müller; d) den Müllers.

2 Die Kinder setzen sich in ihre …

a) Schulbanken; b) Schulbänke; c) Schulbänken; d) Schulbank.

3. Er gibt … ein Buch.

a) den Lektor; b) dem Lektor; c) dem Lektoren; d) der Lektor.

4. Das Buch … liegt da.

a) die Frau; b) des Frau; c) der Frau; d) des Fraues.

5. Machen Sie bitte … zu!

a) die Fenstern; b) das Fenster; c) der Fenster; d) den Fenster.

6. Er wohnt … Sommerstraße 5.

a) –; b) die; c) der; d) das.

7. … älteste Schwester ist 23 Jahre alt.

a) der; b) das; c) die; d) –.

8… Milch in der Tasse ist warm.

a) eine; b) die; c) das; d) ein.

9. Der Mantel … ist alt.

a) der Mädchens; b) der Mädchen; c) des Mädchens; d) des Mädchen.

10. Er hat 2 kg … gekauft.


a) Fleisch; b) die Fleisch; c) den Fleisch; d) das Fleisch.

11. Erfurt ist … Blumenstadt.

a) ein; b) der; c) eine; d) die.

12. Gib mir bitte … Salz!

a) das; b) ein; c) die; d) –.

13. Ihre Mutter ist … Ingenieur.

a) die ; c) eine; c) –; d) der.

14. Hier hängt ein Teppich. … Teppich ist sehr schön.

a) der; b) ein; c) –; d) das.

15. Meine Mutter wohnt in … Iran.

a) einem; b) der; c) –; d) dem.

16 … Apfel ist eine Frucht.

a) die; b) der; c) das; d) eine.

17. Auf der Bank liegt das Spielzeug … .

a) einer Kind; b) eines Kindes; c) eines Kinds; d) einer Kindes.

18. Auf der Bühne sahen wir viele … .

a) Dichter: b) Dichtern; c) Dichteren; d) Dichters.

19. Die Tochter deiner Nachbarin wird … Schneiderin.

a) eine; b) die; c) –; d) einer.